Think Tank

Unser Think Tank ist der ideale Experimentierraum für studentische Ideen und Formate zur Weiterentwicklung des Wissenschaftssystems!

Die Formate des Think Tanks sind sehr frei und umfassen u.a. Positionspapiere, Symposien, Workshopformate, Idea Labs sowie Seminar- und Vorlesungsreihen.

Gestartet mit einem starken Fokus auf Open Science, bietet der Think Tank die ideale Umgebung für zahlreiche weitere Querschnittsthemen, wie zum Beispiel Wissenschaftskommunikation, Interprofessionalität und Transdisziplinartät sowie Vielfalt, Gleichberechtigung und Inklusion (DEI) in der Wissenschaft.

Why We Need Open Science

Die Open-Science-Bewegung gewinnt in der deutschen und internationalen Wissenschaft zunehmend an Dynamik. Immer mehr Fachzeitschriften, Universitäten und Förderinstitutionen setzen Open-Science-Richtlinien um und verstärken ihr Engagement für mehr Transparenz, Zugänglichkeit und Reproduzierbarkeit in der Forschung.

Open Research by Default

Open Science ist kein neues Konzept mehr! Und doch sehen wir keine weit verbreitete Adaption in der wissenschaftlichen Gemeinschaft. Wir sind davon überzeugt, dass ein Perspektivwechsel erforderlich ist, um Open Science zum echten Standard für die wissenschaftliche Forschung zu machen, und dass wir ein Open-Science-Umfeld „von unten nach oben“ aufbauen müssen!

Open Science – just Science done right!

How can Open Science support scientific integrity? How does the present system of research evaluation slow down the implementation of open science practices? Panel discussion with Amelya Keles, member of the NOS Executive Board.

Transparency and Openness in Peer Review

A workshop report from the Open Science Festival Hannover by Jonathan Speh, Amelya Keles, Raphael Leuner, and Ludo Waltman.

en_US